Recycelte Glasperlen

Nicht selten landet auch europäisches Altglas in Afrika. Dort wird es dann u.a. zu neuen Glasperlen verarbeitet. Bunte, wunderschöne Perlen entstehen, mal milchig, auch klar oder als Pulverglasperlen, um diese einzeln mit der Hand zu bemalen. Im Pulverglasverfahren wird dem geschmolzenen Glas viel Sand beigegeben und bei niedriger Temperatur um die 300° entstehen auf langen Röhrchen Glasstangen, welche etwas später nur gebrochen werden.  In mühsamer Handarbeit werden diese mit Mustern oder Blumenmotiven mit dem Pinsel bemalt. Selbst einzelne Stämme haben wieder verschiedene Verfahren, ihre besonderen Perlen herzustellen. Sehr bekannt dafür sind u.a. die Kroboperlen der Kakamba, auch ein Stamm in Ghana.

Hier ein paar verschiedene recycelte Glasarten.

In Ghana gibt es den weltgrößten Glasperlenmarkt mit etlichen Varianten der Glaskunst. Ob alte Handelsperlen oder in den Ländern Afrikas gefertigt. In Ghana findet man sie alle.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.